erica-kessler-linkedin-social-selling

Abheben auf LinkedIn mit diesen 5 Tipps

Mit mehr als 530 Millionen Nutzern wird es zunehmend anspruchsvoller, sich auf LinkedIn wirksam hervorzuheben. Während die meisten Nutzer sich Zeit nehmen, ihr Netzwerk zu vergrössern und sich mit früheren Kollegen oder Geschäftspartnern zu verlinken, vergessen zu viele, diese Verbindungen zusätzlich zu stärken durch Kommentare im News Stream, persönliche Chats oder durch das Teilen von visuellem Inhalt wie Bilder oder Videos.

Aktiv sein und sich einbringen ist das, was wirklich zählt – und hilft, das Interesse an Ihrem Profil und damit Ihrem Geschäft zu erhöhen.

Fortlaufend und authentisch LinkedIn-Inhalte zu generieren, verschafft Ihnen ganz konkrete Möglichkeiten. Stellen Sie sich vor, wie gut es sich anfühlt, wenn ein potenzieller Kunde Sie nach Ihrer Meinung fragt oder ein Recruiter Ihnen eine interessante Position anbietet? Oder Sie die Möglichkeit haben, als ReferentIn in Ihrem Fachgebiet aufzutreten? Wo sonst haben Sie ähnliche Erfolgschancen? 


Wie können Sie ähnliche Erfolge erreichen? Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Potenzial bestmöglich auszuschöpfen:

 

1) Kommentieren Sie mit Bildern und Screenshots

Wenn Sie LinkedIn-Beiträge kommentieren, wird dies bei Personen aus Ihrem Netzwerk angezeigt. Wenn Menschen Ihre Kommentare lesen, werden mehr Menschen etwas über Ihren Hintergrund erfahren, Ihr Profil und Ihre Kurzbeschreibung lesen.

Es ist richtig, dass nicht alle Kontakte auch alle Ihre Kommentare sehen. Aber LinkedIn’s Inhalts-Algorithmus teilt Inhalte mit mehr Menschen, je populärer ein Beitrag ist. Wenn Sie wertvolles Wissen in einer positiven Art teilen heben Sie sich ab.

Screenshots und Bilder sind emotional und machen Ihre Kommentare attraktiver. Dies hilft, die Aufmerksamkeit der Leser zu wecken und sorgt für mehr Klicks auf Ihr Profil. Hier sehen Sie ein konkretes Beispiel.

 

2) Nutzen Sie LinkedIn Chat als Kommunikationstool

LinkedIn Chat ist ein schnelles und simples Kommunikationsinstrument, das Sie dabei unterstützt, mit Ihrem Netzwerk in Kontakt zu bleiben oder Beziehungen aufzubauen. Es ist mobil genauso einfach zu bedienen.

LinkedIn Chat kann eingesetzt werden um:

  • Bilder oder Screenshots zu senden
  • Hilfreiche Links aus einem Post oder einem Artikel zu teilen
  • Ein Treffen zu vereinbaren
  • Einem potenziellen Kunden ein konkretes Angebot zu machen
  • Neue Kontakte durch gezielte Fragen besser kennenzulernen
  • Eine Gruppendiskussion zu starten und professionelle Vorstellungen zu ermöglichen
  • Und vieles mehr…

 

3) Teilen Sie bis zu 4 Bildern im Newsstream

Wussten Sie, dass Sie mehr als 1 Bild gleichzeitig mit Ihrem Mobilgerät teilen können? Es ist eine grossartige Möglichkeit, wenn Sie eine Konferenz, ein Unternehmensevent oder eine Weiterbildung besuchen und Ihre Erfahrungen mit Ihrem Netzwerk teilen wollen.

 Erzählen Sie Ihre Geschichte mit Bildern

Schauen Sie sich die Analytics an: 4,369 views.

Ihr Bild zu taggen (@Name einer Person) oder mit anderen in Ihrem Netzwerk zu teilen, macht Sie sichtbarer.

 

4) Nutzen Sie ein aktuelles Profilbild und optimieren Sie Ihre Überschrift

Es ist allgemein bekannt, dass Ihr LinkedIn Foto und die Überschrift am häufigsten gesehen werden. Hier hinterlassen Sie Ihren ersten Eindruck. Dieser Teil ist darum der Wichtigste des eigenen Brands.

Zu häufig sind Bilder und Informationen nicht nachgeführt. Wenn Sie diese Person einmal in der realen Welt treffen, werden Sie nicht erkennen. Es ist darum wichtig, in ein professionelles Profilbild zu investieren und damit aus der Masse abzuheben. In der deutschen Schweiz empfehle ich gerne Paul Aegerter – Portraitfotograf aus Zürich.

Die Überschrift ist eine andere Gelegenheit zur Positionierung, häufig werden hier nur ein Jobtitel und ein Unternehmen aufgeführt. Sinnvoller ist es, wenn Sie die verfügbaren 120 Zeichen einsetzen, um Ihren Pitch prägnant zusammenzufassen. Es ist die erste Chance, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Positionieren Sie sich immer strategisch, um Ihnen mehr Möglichkeiten bei Ihrem Zielpublikum zu verschaffen.

Überlegen Sie sich, eine Spezialität zu benennen, zu erklären, wer Sie sind oder zu beschreiben, wie Sie Ihrem Netzwerk Nutzen bringen.

 Am wichtigsten ist, dass Sie den Mut haben, aufzufallen

Kürzlich bin ich auf die Überschrift von Patrick Weibel gestossen. Er hat den Mut als CFO/COO auf authentische Art und Weise aufzufallen.

Sie müssen Ihr Unternehmen nicht aufführen. Viele Kunden fragen mich, ob dies opportun ist, besonders in der Schweiz. Meine Antwort: Ja, absolut – den es ist Ihr Social Media Profil und nicht das Ihrer Unternehmung.

Hier das Beispiel von Stefanie

Und Sonja, die das Zielpublikum anspricht

 

Und hier das Beispiel von Jacob, der sein Zielpublikum anspricht.

 

5) Ergänzen Sie die Hintergrundgrafik, um Ihren Personal Brand zu stärken

LinkedIn ist Ihre Karriere-Website – Bilder machen diese attraktiver und emotionaler. Sie können eine Hintergrund-Vorlage gratis im canva Tool erstellen. Seien Sie kreativ oder beauftragen Sie einen Grafiker. Ich kann Ihnen Bruno Züttel aus Zürich empfehlen.

Prof. Martina Dalla Vecchia arbeitet an der Fachhochschule Nordwestschweiz und ist aktiv im Social Selling. Ihre Hintergrundgrafik fällt auf.

Ewa Ming spricht Talente und Referenten an. Sie nutzt Social Selling, um Ihr Summit im August 2018 in Zürich zu promoten. Anhand dieser Beispiele sehen Sie, wie effektvoll Hintergrundbilder sind.

Was wollen Sie als Erstes ausprobieren, um aufzufallen? Wie nutzen Sie LinkedIn Chat? Haben Sie schon einmal Bilder im Newsfeed geteilt – welche Reaktionen haben Sie erhalten?

Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare. Thank you.

 

erica-kessler-social-media-linkedin_beratung-trainingErica Kessler ist Gründerin und CEO von Kessler Social Media.

LinkedIn Beratung, Training und Referentin

Sie berät Unternehmen und Einzelpersonen in der Schweiz und im Ausland zu LinkedIn-Marketing. Damit Sie Ihre Visibiltät erhöhen, Business generieren und Kunden wie Mitarbeitende mit Social Media Marketing gewinnen.

Your comment / Ihr Kommentar